Heiligabend in Gemeinschaft und unter freiem Himmel

Stuttgarter Zeitung, 2016-12-24: Geschätzt 4000 Menschen haben an Heiligabend auf dem Schorndorfer Marktplatz unter freiem Himmel einen Gottesdienst gefeiert. Die Pfarrerin der Stadtkirche, Dorothee Eisrich, sagte mit Blick auf das Schmuddelwetter sinngemäß: vor gut 2000 Jahren war es in Bethlehem auch nicht sonderlich gemütlich.

Schorndorf - Kurz vor Einbruch der Nacht pilgern die Menschen in Scharen auf den Schorndorfer Marktplatz. Kinder mit Fackeln in den Händen empfangen die Besucher des Heiligabendgottesdiensts unter freiem Himmel. Ein Posauenchor spielt, Glühweinduft liegt in der Luft. „Wir wollen innehalten, nicht hinein stolpern in den Heiligen Abend“, sagt die Pfarrerin Dorothee Eisrich. Die Menschen singen, beten, feiern gemeinsam, „trotz Angst, Gewalt und Schrecken“, so der Pfarrer Steffen Kläger-Lißmann. Womöglich kommen die Schorndorfer nicht trotz, sondern wegen Angst, Gewalt und Schrecken zusammen.

Die Geistlichen erzählen von den Hirten auf dem Feld in Bethlehem – und zugleich von heute. „Fürchtet euch nicht“, denn Angst sei der schlechteste aller Ratgeber. Was Maria und Josef vor gut 2000 Jahren im Stall erlebt haben, „war der Beginn eines Lebensgefühls: Wir sind nicht allein.“

Längst ist es dunkel geworden über dem Marktplatz zu Schorndorf. Ein Kind auf der Bühne betet dafür, dass „alle einen Platz zum Leben haben“. Und der OB Matthias Klopfer für ein „Leben in Gerechtigkeit und Würde – für alle“. Dann machen sich die Menschen, geschätzt rund 4000, auf den Heimweg. Kinder verteilen noch kleine Engel aus Papier, auf ihnen steht in verschiedenen Sprachen „frohes Fest“.

© Stuttgarter Zeitung, Foto: Gottfried Stoppel

 

 

Impressum

Evangelische Stadtkirchengemeinde Schorndorf
Friedrich-Fischer-Strasse 4
73614 Schorndorf
  Telefon:(07181) 979619
     Fax: (07181) 979629
Pfarramt.Schorndorf.Stadtkirche-West[at]elkw.de

 


Evang. Kirchenpflege Schorndorf, Schlichtener Str. 21
Kreissparkasse Waiblingen
BIC    SOLADES1WBN
IBAN    DE74 6025 0010 0005 3819 37

 

 
Die Evangelische Stadtkirchengemeinde ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den kirchengemeinderat, der wiederum durch die 1. Vorsitzende Pfarrerin Dorothee Eisrich oder den 2. Vorsitzenden Dieter Feser.Inhaltlich verantwortlich nach $5 Telemediengesetz (TMG) und §55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien (RSTtV): Geschäftsführende Pfarrerin Dorothee Eisrich. [Haftungsausschluss