Ein Jungbrunnen des Glaubens

Schorndorfer Nachrichten, 2018-05-16: "Stadtkirche am Abend“ zum Thema „Vom Geist bewegt – Blickpunkt Afrika“

Schorndorf. „Was heißt Christsein heute, Kirche sein – mit dem Blickpunkt Afrika – aber auch für uns?“ So fragte Pfarrerin Dorothee Eisrich zu Beginn von „Stadtkirche am Abend“, bei der die vom Geist bewegte Nachfolge Thema war. Zu Gast waren Pfarrerin Heike Bosien, die von der jüngsten Weltmissionskonferenz in Tansania berichtete, sowie Gregson Erasmus, der Pfarrer einer Herrnhuter Brüdergemeinde in Südafrika ist.

„Was für ein Geheimnis birgt afrikanischer Glaube? Gibt es das überhaupt? Was können wir als Europäer von Christen afrikanischer Länder lernen? Warum tut es uns so gut, immer wieder Geschwisterkirchen zu treffen, einzuladen und uns auszutauschen?“ Fragen über Fragen, gestellt von Heike Bosien, Geschäftsführerin des Dienstes Mission, Ökumene, Entwicklung der Evangelischen Landeskirche in Stuttgart.
Konferenzthema in Tansania: „Transformierende Nachfolge“

Ein paar Antworten dazu erhalten hat die junge Pfarrerin auf der jüngsten Tagung der Weltmissionskonferenz des Ökumenischen Rates der Kirchen im tansanischen Arusha. Von dort hatte sie bewegende Schilderungen einiger Begegnungen mit Vertretern der unterschiedlichsten Kirchen aus aller Welt mitgebracht. Spürbar von einem weltumspannenden Geist der christlichen Nachfolge Jesu getragen.

„Transformierende Nachfolge“, das war auch das Thema der Konferenz, die von der Südafrikanerin Dr. Mualte Mulenga Kaunde mit den Worten eröffnet wurde: „Veränderung geschieht nie in einem Vakuum, sondern dort, wo ich hingestellt bin. Jetzt und heute.“ Und diese konkreten Orte bestimmen auch die Probleme, Aufgaben und Hoffnungen der Gläubigen, die auf der Konferenz vorgestellt wurden.

Da gab es den Theologen aus dem Südpazifik, der davon sprach, dass „wir eine neue Beziehung zur Natur und den Wassern“ brauchen. „Wenn wir nicht umkehren werden mit unserem Wirtschaftssystem, werden wir die natürlichen Grundlagen unseres Lebens für immer zerstören.“ Erschütternd die Stimme einer Frau aus dem Kongo angesichts der politischen Situation und Gewalt in ihrem Land. „Wir sind eine Generation, die weint. Unsere Pfarrer sind nicht mehr in der Lage, uns ein Wort der Hoffnung zu geben.“ Der Frau brach dabei die Stimme. „Wir sind gelähmt.“
Gebraucht wird eine Theologie des gegenseitigen Begleitens

Beim Besuch einer mennonitischen Gemeinde in Arusha erhob sich die älteste Frau, eine Massai, und sprach vom Kampf gegen die Genitalverstümmelung. Noch immer, so Heike Bosien, „werden jedes Jahr im Juni, wenn die Schule zu Ende ist, Tausende von Schülerinnen dieser Praxis unterzogen.“ Die Gemeinden der verschiedenen Kirchen, sagte sie, sind beim langen Weg der Abschaffung eine wichtige Stimme.

„Was wir weltweit brauchen“, so der orthodoxe Bischof Josif aus Argentinien auf dieser Konferenz, „ist eine Theologie des gegenseitigen Begleitens.“ Und so konnte denn Heike Bosien nach diesen vielen Erfahrungen mit Leid, der Solidarität und dem Mut, etwas zu tun, sagen: „Für mich als Europäerin von einer lutherischen Kirche ist eine solche Konferenz wie ein Jungbrunnen meines Glaubens. Wenn ich solche Begegnungen aufnehme, dann weiß ich wieder, warum ich gerne in der Kirche bin und wie uns der Glaube verbindet über alle Grenzen hinweg.“

Sympathisch und bescheiden fiel das Zeugnis einer Nachfolge bei Pfarrer Gregson Erasmus aus. Der 41-Jährige ist in Genadendal (Gnadenthal), einer im Jahr 1737 von der Herrnhuter Mission gegründeten südafrikanischen Gemeinde, aufgewachsen. Unbefangen erzählte er bei „Stadtkirche am Abend“ auch vom Glaubensdruck, der dort herrschte. Bei der morgendlichen Andacht vor Schulbeginn am Montag, „gab es Schläge für diejenigen, die nicht am Sonntag im Gottesdienst waren“.

Bei Nachfolge, sagte der Südafrikaner, denke er ans Kreuz. „Das bedeutet, dass ich in vertikaler Richtung eine Beziehung zu Gott habe; und in horizontaler Richtung eine Beziehung zu anderen Menschen.“ Erasmus ist als Mitglied der „Moravian Church of South Africa“ gerade für einige Zeit ökumenischer Mitarbeiter der Landeskirche in Stuttgart und zitierte Landesbischof July: „Wir sind unterwegs zueinander und wir sind unterwegs miteinander.“

 

© Schorndorfer Nachrichten, Foto: Ralph Steinemann

 

 

Aktuelle Projekte

Foto-Ausstellung: Freundschaftsbänke - Die Kraft des Zuhörens

Kufungisia, sagen die Menschen in Simbabwe zu Depressionen: "Du denkst zu viel." Hilfe für psychisch Kranke gibt es nur für einen Bruchteil. Dann begann der Psychiater Dixon Chibanda damit, Großmütter vor die Bänke der Klinik...


Aktion "Lange Bank" auf den Stadtkirchenterrassen

Bei uns ist immer ein Platz für Sie frei! Als wir in kleiner Runde den Impuls aufgriffen, wieder eine Kirchenbank nach draußen zu stellen – wie während des Stadtkirchenumbaus – sprudelten die Ideen nur so. Eine Lan...


Installation: „Brot und Korn“

Wenn ab Mai in Schorndorf und im ganzen Remstal hoffentlich alles grünt und blüht, gibt es im Rahmen der Remstalgartenschau auch auf dem Kirchplatz etwas zu entdecken: ein Pflanzenband an der Südseite der Stadtkirche. Elli und ...


Ausgewählte Vorankündigungen

Sonntag, 24. Februar 2019, 09:00- Uhr

Live dabei – Gottesdienst in der Stadtkirche für’s ZDF

mit Dekanin Dr. Juliane Baur und Pfarrerin Dorothee Eisrich. Als „Daimlerstadt“ steht Schorndorf seit der Erfindung des ersten Verbrennungsmotors stellvertretend für den Wunsch nach Zeitgewinn. Au...


Sonntag, 24. Februar 2019, 18:00- Uhr

Chorkonzert in der Stadtkirche

Am Sonntag, 24. Februar, um 18 Uhr, gibt die Christophorus-Kantorei Altensteig unter der Leitung von Michael Nonnenmann ein Chorkonzert in der Stadtkirche in Schorndorf. Der preisgekrönte Konzertchor des Chri...


Dienstag, 26. Februar 2019, 18:00- 19:30 Uhr

Interkulturelle Gesprächsabende zu biblischen Erzähltexten

Gemeinsam mit dem Kreisdiakonieverband und der Evang. Erwachsenenbildung jeweils 18 Uhr bis 19:30 29.Jan. 2019:  Vom Senfkorn12. Feb. 2019: Vom Wachsen der Saat26. Feb. 2019: Vom Sämann12. März 2019: Vom S...


Mittwoch, 27. Februar 2019, 12:00- 13:15 Uhr

Mahlzeit - Mittagessen für Jung und Alt

für: Junge Frauen und Männer mit Kindern; Berufstätige in der Stadt; Senioren jeden Alters; einfach alle, die unsere Aktion unterstützen wollen;     Speiseplan am 27.02.2019 Tagesgericht: Rin...


Samstag, 16. März 2019, 12:00- Uhr

SkyTalk mit Philip Obrigewitsch

Im ersten Sky Talk im neuen Jahr wird Philip Obrigewitsch zu Gast sein. Rapper und Frontmann der Hiphopband fil_da_elephant aus Esslingen. Über den Dächern Schorndorfs kommen wir mit ihm ins Gespräch über G...


Sonntag, 17. März 2019, 19:00- Uhr

Stadtkirche am Abend: Vom Glück, Gemeinschaft zu erleben

Füreinander da sein, von anderen lernen, sich Zeit schenken … Gemeinschaft vermag viel. Wo erleben wir Orte der Begegnung? Wo vermissen wir sie? Was bräuchte es? An diesem Abend geht es um das viel zu ...


Sonntag, 24. März 2019, 19:00- Uhr

Tango-Konzert

faux pas das Tangosextett aus Niedersachsen existiert seit 1998 unter der Leitung der Schweizer Akkordeonistin und Bandoneonistin Marlène Clément. Beliebt bei Tangokennern und -liebhabern konzertiert das Soli...


Mittwoch, 27. März 2019, 18:30- 20:00 Uhr

Workshop: Werte

Neues Angebot in der Stadtkirchengemeinde: Werte aus dem christlichen Glauben, wie Würde, Vergebung und Vertrauen, neu zu füllen, sichtbar und spürbar werden zu lassen ist der Hintergrund dieses Angebotes. ...


Freitag, 19. April 2019, 17:00- Uhr

Johannes-Passion

von Georg Friedrich Händel.  Johanna Zimmer, SopranJeanette von Krosigk, SopranÁlvaro Tinjacá-Bedoya, Altus Andreas Großberger, TenorJens Paulus, BassSchorndorfer KantoreiElisabeth Englert, TruhenorgelEns...


Montag, 22. April 2019, 10:00- Uhr

Familienkirche am Ostermontag (Eisrich)

Am Ostermontag wird es im Martin-Luther-Haus wieder eine Oster-Familienkirche geben, diesmal mit einem gemeinsamen Frühstück vor de Gottesdienst. Das Frühstück beginnt um 10 Uhr. Um 11 Uhr geht es dann mit ...


Sonntag, 19. Mai 2019, 18:30- Uhr

Benefiz-Konzert zugunsten der Dachstuhlsanierung

Antonín Dvořák: In der Natur op. 91Camille Saint-Saëns: Cello-Konzert a-MollAntonín Dvořák: 7. Symphonie d-Moll Linda Evelīna Heiberga,Violoncello soloBosch-Sinfonieorchester StuttgartDirigent: Hannes R...


Fait Trade Logo

Stadtkirche

Die Stadtkirche ist in der Winterzeit für Besucher geöffnet:

täglich 10-17 Uhr, donnerstags und freitags: 13-17 Uhr

Aktuelle Presse

Menü, Märchen und Musik

Feb 19, 2019 Presse

Rückblick

 

Dokumente

Impressum

Evangelische Stadtkirchengemeinde Schorndorf
Friedrich-Fischer-Strasse 4
73614 Schorndorf
  Telefon:(07181) 979619
     Fax: (07181) 979629
Pfarramt.Schorndorf.Stadtkirche-West[at]elkw.de

 

 

Evang. Kirchenpflege Schorndorf, Schlichtener Str. 21
Kreissparkasse Waiblingen
BIC    SOLADES1WBN
IBAN    DE74 6025 0010 0005 3819 37

 

 
Die Evangelische Stadtkirchengemeinde ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den kirchengemeinderat, der wiederum durch die 1. Vorsitzende Pfarrerin Dorothee Eisrich oder den 2. Vorsitzenden Dieter Feser.Inhaltlich verantwortlich nach §5 Telemediengesetz (TMG) und §55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien (RSTtV): Geschäftsführende Pfarrerin Dorothee Eisrich. [Haftungsausschluss ] [Datenschutzerklärung]